Drucken

 

Drucken

 

 

BRANOfol LPM 6.18 ist eine nitritfreie, einseitig blaue Spezial-Polyethylenluftpolsterfolie, die neben der Polsterwirkung, einen einseitig wirkenden, aktiven Korrosionsschutz bietet. Sie ist wasserdicht, schweißbar und für automatische Verpackung sowie Beutelherstellung geeignet.

 

BRANOfol Produkte geben ständig Kleinmengen von Korrosionsschutzstoffen ab (VCI: Volatile Corrosion Inhibitors = flüchtige Korrosionsschutzwirkstoffe) und helfen somit Metallteile während Transport oder Lagerung effektiv vor Korrosion zu schützen. Durch das stetige Ausströmen der imprägnierten Korrosionswirkstoffe, schützt BRANOfol LPM 6.18 selbst nach kurzem Öffnen der Verpackung sicher vor Rost, die VCI Schutzatmosphäre wird sofort wieder vollständig aufgebaut. Der Abstand von Folie zum Metall ist abhängig vom Packungsvolumen und der zulässigen Zeit bis zum Aufbau einer schützenden Atmosphäre. Als Faustregel gilt:10 cm.

 

 

Aufbau der Schutzatmosphäre

VolumenDauer
< 25 Lca. 30 Min.
< 1 m³ca. 3 Stunden
> 10 m³> 10 Stunden

 

 

Schutzumfang

BRANOfol LPM 6.18 schützt Stahl, Gusseisen auf Kontakt, Nickel, Aluminium und Chrom zuverlässig vor Korrosion.

 

BRANOfol LPM 6.18 wirkt neutral bei Kupfer und seinen Legierungen. Vorsicht bei Cadmium, Magnesium und seinen Legierungen sowie bei Zink.

 

 

Schutzdauer

Je nach klimatischen Bedingungen und Dichtigkeit der Verpackung bis zu 12 Monaten. Bei genauer Kenntnis des Anwendungsfalls kann die Schutzdauer angepasst werden. Bei Anwendungsfragen kontaktieren Sie Ihren Anwendungsberater.

 

 

Vorzüge

 

 

Anwendungshinweise

Damit ein bestmöglicher Nutzungsgrad der VCI-Folie BRANOfol LPM 6.18 entsteht, sollte die Verpackung einen geschlossenen Raum bilden. Wasserzutritt und Zugluft sind zu vermeiden bzw. auszuschließen. Es dürfen sich weiterhin keine Lösungsmittel in der Verpackung befinden.

 

Die zu schützenden Oberflächen müssen trocken, frei von korrosionsfördernden Rückständen wie Fingerschweiß, aggressive Stoffe aus Waschmitteln usw. sein. Säuren oder starke Basen können das Korrosionsschutzsystem stören. Wir empfehlen, im Zweifel eine Verträglichkeitsprüfung durchzuführen. Beim Einpacken muss die blaue Seite der Folie zum Packgut zeigen. Unmittelbarer Kontakt zu Holz oder säurehaltigen Werkstoffen sind zu vermeiden. Auch atmosphärische Verunreinigungen sowie hohe relative Luftfeuchtigkeit sollten aus der Verpackung ausgeschlossen sein (z. B. keine Holzteile mit verpacken).

 

BRANOfol LPM 6.18 lässt sich mit allen gängigen Schweißverfahren, z.B.Wärmeimpuls- und Trennnahtverfahren, verarbeiten. Dicke der VCI-Kaschierfolie: 80 μm Noppendurchmesser: ca. 10 mm

 

Achten Sie bei der Wahl Ihrer VCI-Folien auf Dicke und Wasserdampfdichte. Beide Parameter sind ausschlaggebend für den Korrosionsschutz und sollten daher applikationsspezifisch ausgewählt werden.

 

 

Lieferformen

Flachfolie, Bogen.
Andere Ausführungen auf Anfrage
Sonderformen
Flachbeutel mit Klebeverschluss

 

 

Lagerung

Kühl und trocken, geschützt vor Sonneneinstrahlung. In der Originalverpackung beträgt die maximale Lagerfähigkeit drei Jahre.

 

 

Entsorgung

BRANOfol LPM 6.18 kann einer stofflichen Verwertung zugeführt werden. Verschmutzte Folien müssen über die Abfallverbrennung entsorgt werden.

 

 

Arbeitssicherheit

BRANOfol LPM 6.18 ist keine gefährliche Zubereitung im Sinne der Gefahrstoffverordnung. Laut TRGS 615 wird beim Umgang mit Korrosionsschutzmitteln empfohlen, geeignete Schutzhandschuhe zu tragen.