Drucken

 

Drucken

 

 

BRANOrost Chips sind Zuschnitte in verschiedenen Größen oder Ausstanzungen aus Zellulose, imprägniert mit der Premium VCI Qualität von BRANOpac. BRANOrost Chips geben ständig Kleinmengen von Korrosionsschutzwirkstoffen ab (VCI: Volatile Corrosion Inhibitors = flüchtige Korrosionsschutzwirkstoffe) und helfen somit Metallteile während Transport oder Lagerung effektiv vor Korrosion zu schützen. Durch das stetige Ausströmen der imprägnierten Korrosionswirkstoffe, schützen BRANOrost Chips selbst nach kurzem Öffnen der Verpackung sicher vor Rost, die VCI Schutzatmosphäre wird sofort wieder vollständig aufgebaut.

 

BRANOrost Chips werden als VCI-Depot in Packungen oder Hohlräume mit dichten Außenwänden eingelegt bzw. eingehängt. Je dichter die Umverpackung, desto dauerhafter ist die Schutzwirkung.

 

 

Aufbau der Schutzatmosphäre

Der Abstand von BRANOrost Chips zum Metall ist abhängig vom Packungsvolumen und der zulässigen Zeit bis zum Aufbau einer schützenden Atmosphäre. Als Faustregel gilt: für Metallteile wird bei 30 cm Abstand der volle Schutz nach 15 Minuten erreicht. Eine Ausnahme bilden Buntmetalle. Hier wird bei 12 cm Abstand der volle Schutz nach 24 Stunden erreicht. Je dichter die äußere Verpackung, desto dauerhafter der Schutz.

 

 

Schutzumfang

Je nach Anforderung gibt es BRANOrost Chips in drei verschiedenen Ausführun-gen. (RUM-Formel)

 

R BRANOrost Chips R schützen Stahl, Chrom, Reinzinn, Reinaluminium und Gusseisen zuverlässig vor Korrosion.
Vorsicht bei: Cadmium, Zink, Nickel, Blei, Lötzinn, Magnesium, Wolfram, Molybdän, Kupfer und seinen Legierungen.
U BRANOrost Chips U schützen Stahl, Gusseisen (nur auf Kontakt), Zink, Chrom, Kupfer, Messing, Bronze, Reinaluminium und Reinzinn zuverlässig vor Korrosion.
Vorsicht bei: Cadmium, Blei, Lötzinn, Magnesium, Wolfram und Molybdän.
M wie BRANOrost Chips R, ohne Nitrit

 

 

Lieferformen

Formate gemäß Preisliste

Andere Formate und Rollenware auf Anfrage. Grundsätzlich sollte vor Einsatz der Chips ein Anwendungsberater kontaktiert werden.

 

Lagerung

Kühl und trocken lagern, geschützt vor Sonneneinstrahlung. Maximale Lagerzeit in der Originalverpackung 3 Jahre.

 

 

Schutzdauer

Je nach klimatischen Bedingungen und Dichtigkeit der Verpackung bis zu 3 Jahren.

 

 

Entsorgung

BRANOrost Chips sind stofflich verwertbar. Sie sind mit dem Resyzeichen gekennzeichnet. Da der Heizwert > 11000kJ/kg liegt, kann das Material einer energetischen Verwertung zugeführt werden. Ist eine Verwertung technisch nicht möglich oder zumutbar, kann das Material unter Beachtung der üblichen behördlichen Vorschriften zusammen mit dem Hausmüll abgelagert oder verbrannt werden.

 

 

Qualität

Alle BRANOrost Chips dieser Produktinformation entsprechen der TRGS 615 und werden regelmäßig durch unabhängige Institute überprüft.

 

 

Gesundheit

BRANOrost Chips sind keine gefährliche Zubereitung im Sinne der Gefahrstoffverordnung. Beim Umgang sollte für gute Raumlüftung gesorgt, bei der Arbeit nicht gegessen und getrunken, keine Nahrungsmittel am Arbeitsplatz aufbewahrt und nach der Arbeit Hände und Gesicht gewaschen werden. Laut TRGS wird beim Umgang mit Korrosionsschutzmitteln empfohlen, geeignete Schutzhandschuhe zu tragen.

 

 

Anforderungen

Die Metalle sind sauber und trocken zu verpacken. BRANOrost Chips dürfen ausschließlich für die beschriebenen Anwendungen eingesetzt werden. Für Folgeschäden, die sich aus einer davon abweichenden Nutzung ergeben, kann keine Haftung übernommen werden. Die vorstehenden Angaben entsprechen dem derzeitigen Kenntnisstand, sind unverbindlich und müssen gegebenenfalls den örtlichen Bedingungen angepasst werden. Rechtsansprüche können daraus nicht abgeleitet werden. In Zweifelsfällen bitten wir um Rückfrage.

 

 

Mit dem BRANOpac Siegel „Natürlich geschützt“ können Sie sicher sein: Dieses Markenprodukt wurde garantiert umweltschonend hergestellt und überzeugt durch optimale Schutzfunktion.